MILCHAUTOMAT GESPERRT:

       9.11. – 24.12.2020

 

Wir, Sindo, Leo und Ludwig leben hier im MILCH.KASinO

und freuen uns, dass wir direkt am Euter unserer Mütter, Milch so viel und so oft wir wollen,

trinken dürfen, damit wir gesund bleiben und groß und stark werden.

 

Wir, Lisanka und Leila leben auch hier im MILCH.KASinO.

Wir sind Kalbinnen, das heißt wir stehen kurz vor der ersten Abkalbung

und werden erst nach der Umstellung unserer ersten Kälber auf Rauhfutter

unsere Milch für euch Menschen zur Verfügung stellen können.

 

Wir, Lisa, Locke und Lieschen “stehen trocken”,

das heißt, wir geben zur Zeit keine Milch, erholen uns von der letzten Laktation

und sammeln, länger als woanders üblich, Kräfte für die nächste Abkalbung.

 

Wir, Sindi, Lydia, Luzia, Lillifee und Lotta haben unsere Kälber schon entwöhnt

und geben gerne unsere Milch, damit Gottfried Bio-Rohmilch-KÄSE machen kann,

welchen du weiterhin in unserem Bio-Hofladen, 

Freitag 11 – 18 Uhr und Samstag 9 – 12 Uhr, erhältst.

 

Wir sind sicher, dass du Verständnis für die vorübergehende Milchknappheit hast

und hoffen, dass du dich ab 25.12.2020 wieder daran erinnerst, dass du Bio-Rohmilch

von uns behornten und silagefrei gefütterten Kühen bekommst.

 

 


MILCHAUTOMAT:

Ab 25.12.2020:

Milchautomat

0 - 24 Uhr frei zugängig!

 

Bio-Roh-Milch von silagefrei gefütterten und behornten Kühen kann bei uns rund um die Uhr am Milchautomaten in

2120 Obersdorf, Hauptstraße 69

geholt werden.  

Bitte bring eine Flasche, eine Milchkanne oder ein anderes Gefäß und Kleingeld mit!

 

Bio-Roh-Milch

von silagefrei gefütterten

und behornten Kühen mit Weidegang

ist in dieser Form als Rohmilch nur direkt beim Milchbauern erhältlich!

BIO  = keine Herbizide + keine Fungizide auf den Ackerflächen und im Futter    

ROH = unbehandelte Milch (unpasteurisiert, unverändert) 

SILAGEFREI = Grünfutter im Sommer + Heu im Winter

                      kein siliertes (vergorenes) Futter

WEIDEGANG = Unsere Kühe dürfen jeden Tag nach dem Melken auf die Weide.

                       Studien zeigen, dass die Milch von Kühen, welche Weidegang genießen

                       einen höheren Anteil an Omega-3-Fettsäuren, Omega-6-Fettsäuren und

                       auch Vitamin D aufweist.

BEHORNT = Hörner bleiben dran! 

 


Kuhhorn als Beitrag zur Milchqualität:

Die Hörner des Rindes sind nicht nur schön, sondern erfüllen eine wichtige Aufgabe bei der Verdauung und dem Stoffwechsel bei der Milchproduktion.

Dies kann mit der Bild schaffenden Hagalis-Kristallanalyse der Milch dargestellt werden. 

Vergleiche der Milch von behornten und enthornten Kühen machen deutlich, dass die Kuh ihre Hörner braucht. 

Text und Bilder von Dr. med. vet. Wilhelm Höfer (mit Erlaubnis der Verwendung)

 

BEHORNTE Kuh

Kristallbild

Milch einer Kuh mit Hörnern

 

Foto mit Erlaubnis von

Herrn Dr. med. vet. Wilhelm Höfer

arbeitet als Tierarzt und betreibt ein Labor für Kristallanalyse und Qualitätsforschung.

 

ENTHORNTE Kuh

Kristallbild

Milch einer Kuh ohne Hörner

 

Foto mit Erlaubnis von

Herrn Dr. med. vet. Wilhelm Höfer

arbeitet als Tierarzt und betreibt ein Labor für Kristallanalyse und Qualitätsforschung.

 

 

Milchqualität ist abhängig von Haltungsmethoden und Fütterung:

Die Milchqualität ist abhängig von den Lebensbedingungen der Milchkühe und auch von der Fütterung. Unseren Kühen stehen große Auslaufflächen zur Verfügung. Auf der Weide fressen sie Gras und Heu, oder sind mit dem Wiederkäuen beschäftigt. 

Bis die Kuh 1 Liter Milch produziert, fließen 500 Liter Blut durch ihr Euter.    

 

Milchqualität ist auch abhängig von weiteren Behandlungen nach dem Melken:

Weitere Behandlungen der Milch wie Pasteurisieren, Homogenisieren, etc. würden die Milch verändern. Aus Studien geht hervor, dass unbehandelte Milch = Rohmilch, wie du sie bei uns bekommst, von Allergikern meist viel besser vertragen wird.